Dr. Sabine Pohl, Hannes Boelsen, Prof. Dr. Elisabeth Hildt: Moral & kognitive Verbesserung

Wie Sie unter „Was ist Philosophie?“ bereits entnehmen konnten, ist die Philosophie, die nichts als selbstverständlich hinnimmt, facettenreich geworden. Die Neurophilosophie wird durch die Faszination „Gehirn“ sowohl in wissenschaftsphilosophischen wie auch in ethischen Fragen immer wichtiger.

Mein geschätzter Kommilitone, Hannes Boelsen, M.A., befasst sich mit der Untersuchung philosophischer Fragen in den Neurowissenschaften und schrieb seine Masterarbeit über mentale Repräsentationen. Sein nächstes Projekt umfasst eine Doktorarbeit u.a. über Modellentwicklungen in den Neurowissenschaften.

Mit einem Klick können Sie die neuste Veröffentlichung, die er mit Dr. Sabine Pohl und Prof. Dr. Elisabeth Hildt zusammen verfasst hat, herunterladen. Es geht dabei um moralische Einstellungen zur pharmakologisch herbeigeführten kognitiven Verbesserung! Eine erhellende Lektüre wünscht:

Hannes Boelsen, Twitter: @HannesBoelsen

https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fphar.2018.01451/full

Kommentare, Kritiken und Anregungen sind ausdrücklich erwünscht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s